Fr 23. April 2021 Planetenprojekt TAS

Völlig losgelöst von der Erde

Von Januar bis März haben sich die Klienten/-innen und Mitarbeiter/-innen im TAS mit verschiedenen Themen rund um das Universum befasst. Vom Urknall, über Raketen im Weltall bis hin zur Lichtgeschwindigkeit – über all dies und noch viel mehr wurde gestaunt, gegrübelt und diskutiert.

Inspiriert davon, und durch die Geschichte vom «kleinen Prinz», machten sich die Klienten/-innen gleich selbst an die Arbeit und schufen ihr eigenes Planetensystem. Über mehrere Wochen zeichneten die Astronomen aus dem TAS ihren persönlichen Planeten und dessen Flora und Fauna. Aufgrund der Skizze folgte als nächstes ein Modell aus Knetmasse, wovon danach ein Kartonskelett erschaffen wurde. Dieses wiederum musste mit Zeitungspapier und Pulpe umhüllt werden. Fehlten nur noch Farbe sowie verschiedene Deko-Materialien und fertig waren die Himmelskörper mit Namen wie «Iternia, Biuk, Herr Direktor, Flora oder Pizza».

Aktuell ist das komplette Planetensystem im Bistro an der Neufeldstrasse ausgestellt. Da die Ausstellung nur für Bewohner/-innen und Mitarbeiter/-innen zugänglich ist, finden Sie eine Auswahl in der Bildergalerie zur Ansicht.

Planetenprojekt: Völlig losgelöst von der Erde (Text)

News