Schritt für Schritt in den neuen Alltag für alle

Begegnungen unter besonderen Umständen

Das Jahr 2020 war – wir dürfen es durchaus noch einmal sagen – wie kein anderes. Die Pandemie ist in den Alltag von uns allen eingebrochen, zwischenmenschlicher Kontakt ist nur noch unter besonderen Umständen möglich. Wir alle bleiben gefordert, einen neuen Alltag zu schaffen und zu leben.

Wie hat das B den neuen Alltag für alle angepackt? Zwei Schritte sind besonders zu nennen. Ein Pandemiestab wurde aufgestellt, der seit März 2020 alle Massnahmen im B plant und koordiniert. Und als sicht- und nutzbare Bindeglieder zur Welt wurden zwei temporäre Begegnungsräume vor dem B geschaffen: zuerst der luftige «KubUs» – kurz für «Kontakt unter besonderen Umständen» –, etwas später der «Zeit-Raum», der Begegnungen mit (Körper-)Nähe ermöglicht.

Bei diesen besonderen Räumen haben wir Menschen getroffen, die im oder für das B arbeiten. Die Gespräche finden Sie hier zusammengefasst. Die Begegnungen fanden im August 2020 statt. Kein Jahresrückblick also, sondern eine Momentaufnahme mittendrin. Die Eindrücke aus dem Lockdown sind noch sehr lebendig. Zugleich kommen erste Versuche einer Einordnung, persönlich wie gesellschaftlich.

 

Begegnungen beim B

Schritt für Schritt in den neuen Alltag für alle. Begegnungen beim B.