Berufsausbildung

Einen Beruf zu erlernen, ist ein wichtiger Schritt zur Selbstständigkeit. Dazu stehen vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten für eine Erstausbildung mit Unterstützung zur Verfügung – ein Engagement für die Zukunft.

Überall dort, wo im B gearbeitet wird, sind für junge Menschen mit Beeinträchtigung Erstausbildungen möglich: im Betrieb B, in der Hotellerie + Gastronomie, im Wohnen, im Unterhalt wie auch am Empfang oder in der Administration. Die Erstausbildungen können als einjährige interne Ausbildung, zweijährige Ausbildung INSOS PrA oder dreijährige Ausbildung gemacht werden – immer abgestimmt auf die persönlichen Fähigkeiten und Neigungen. 

Der persönlichen, fachlichen und theoretischen Unterstützung während der Ausbildung  wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt – nicht nur, wenn es rund läuft, sondern auch  dann, wenn der Weg zum Ziel manchmal Umwege nimmt. Deshalb werden die Lernenden sowohl von der für die Ausbildung verantwortlichen Fachperson wie auch vom Fachteam Berufliche Integration gemeinsam begleitet und unterstützt.

Gerne beraten wir Sie bei einem persönlichen Gespräch.

Stefan Arnold

Stefan Arnold
Berufliche Integration
031 306 39 12

Ausbildungen

Arbeiten

Arbeiten bedeutet zu lernen, sich zu bewähren und zu wachsen. Arbeiten stärkt das Vertrauen in mich und in mein Umfeld.

Arbeiten mit arbeitsagogischer Unterstützung

Das Angebot richtet sich an Menschen mit Beeinträchtigung im erwerbsfähigen Alter mit einer Teil- oder Vollrente (IV, SUVA), die dauerhaft oder vorübergehend einer Anstellung mit arbeitsagogischer Unterstützung nachfragen.

Rund 180 Mitarbeiter/-innen mit leichter bis mittlerer Beeinträchtigung arbeiten mit arbeitsagogischer Unterstützung in einer Vielzahl von möglichen Arbeitsfeldern in der Produktion oder im Dienstleistungsbereich: im Betrieb B,...