Do 23. Mai 2019 Interne Weiterbildung, RADAR-Methode Einführung

14.00 Uhr, Beraten B

Die RADAR-Methode ist ein Instrument, um Aggressions- und Gewaltereignisse bei Menschen mit Beeinträchtigung zu reduzieren und im Umgang mit Eskalationen sicherer zu werden. Sie hilft Traumatisierungen bei Klienten/-innen und Mitarbeitern/-innen zu vermeiden. Mit der Methode werden geeignete Interventionsstrategien entwickelt um Eskalationsrisiken einzudämmen. In diesem Kurs wird die RADAR-Methode vorgestellt und anhand von praktischen Beispielen aus dem Alltag vertieft und angewendet.

Inhalt/Ziel

  • Kennenlernen und Anwenden der RADAR-Methode
  • Sie können ein vierstufiges Deeskalationsraster erstellen
  • Sie sind sicherer im Umgang mit Aggressions- und Gewaltereignissen
  • Sie können aktiv helfen Eskalationsrisiken einzudämmen

Zielgruppe: Mitarbeiter/-innen
Kursgrösse: max. 10 Personen
Datum: 23. Mai 2019
Zeit: 14.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Beraten B, Sitzungszimmer im 2. OG
Bemerkung: gilt als Arbeitszeit
Leitung: Stephanie Stauffacher, Leitung Wohnen 4/5

Agenda